PhD Programm – Philosophiae doctor

wissenschaftlich | persönliche Betreuung | berufsfreundlich

Das PhD Studium: alle Fakten im Überblick

Das PhD Programm ist ein Doktorgrad, der für eine rein wissenschaftliche Forschungsarbeit vergeben wird. Es müssen neue wissenschaftliche Erkenntnisse eigenständig erschlossen werden, hierbei steht eine hohe wissenschaftliche Qualität der Arbeit im Vordergrund. Diese wird durch eine persönliche Betreuung durch den Doktorvater erreicht. Das PhD Studium wird in Kooperation mit der VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management Bratislava angeboten.

Abschluss: Philosophiae doctor (PhD)  
Dauer: 8 – 12 Semester
ECTS: 180
Sprache: Deutsch
Anmeldung: jederzeit möglich
Studienstart: Wintersemester (Aufnahmegespräche im Oktober)
Studienform: berufsfreundlich (gesamt 4-5 Anwesenheitstage in Bratislava)
Zulassungskriterien: akademischer Magister- oder Masterabschluss der II. Bologna Ebene im Bereich Ökonomie und Management
Akademischer Grad: PhD. (Umtragung auf „Dr.“ in Deutschland möglich)
Studiengebühr: € 23.900,-
Abschluss: Philosophiae doctor (PhD)  
Dauer: 8 – 12 Semester
ECTS: 180
Sprache: Deutsch
Anmeldung: jederzeit möglich
Studienstart: Wintersemester (Aufnahmegespräche im Oktober)
Studienform: berufsfreundlich (gesamt 4-5 Anwesenheitstage in Bratislava)
Zulassungskriterien: akademischer Magister- oder Masterabschluss der II. Bologna Ebene im Bereich Ökonomie und Management
Akademischer Grad: PhD. (Umtragung auf „Dr.“ in Deutschland möglich)
Studiengebühr: € 23.900,-

Das PhD Studium der VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management Bratislava ermöglicht es den TeilnehmerInnen, in 8 Semestern, berufsbegleitend und in deutscher Sprache zu promovieren. Im Rahmen dieses PhD Programms erarbeiten Sie in enger Absprache mit Ihrem Doktorvater eine individuelle Publikationsstrategie. Die Anzahl der Studienplätze ist pro Jahr auf zehn Personen beschränkt, um die bestmögliche und persönliche Betreuung durch den deutschsprachigen Doktorvater von der Anmeldung bis zur Promotion zu gewährleisten. Der Doktorvater steht Ihnen während des gesamten Studiums als wissenschaftlicher Berater zur Seite und ist bestens vertraut mit der Welt der wissenschaftlichen Community.

Die Vorteile des PhD Studiums

Dissertation

Individuelles Thema

Im Zuge der Dissertation können Sie sich intensiv wissenschaftlich mit dem gewählten Thema Ihrer Doktorarbeit auseinandersetzen. In diesem Prozess können Sie sich individuell mit Ihrem Doktorvater abstimmen und austauschen.
Doktorvater

Persönliche Betreuung

Der Doktorvater betreut Sie vom Anfang Ihres PhD Programms bis zu Ihrer Promotion. Er ist Ihre Vertrauens- und Bezugsperson im Studium, erarbeitet mit Ihnen Ihre persönliche Publikationsstrategie und steht als wissenschaftlicher Berater zur Seite.

Fachtagungen

Wissenschaftlicher Diskurs

Sie haben die Möglichkeit, auf Konferenzen und Fachtagungen vorzutragen und so am wissenschaftlichen Diskurs teilzunehmen und Ihr Wissen in Ihrem persönlichen Interessens- und Themengebiet weiter zu vertiefen.

Man-drawing-on-paper-phd

PhD Infofolder

Laden Sie jetzt den Infofolder zum PhD Programm herunter – kostenlos und unverbindlich.

Man-drawing-on-paper-phd

PhD Infofolder

Laden Sie jetzt den Infofolder zum PhD Programm herunter – kostenlos und unverbindlich.

Alle Informationen zum PhD Studium

Das PhD Programm richtet sich an Personen mit wissenschaftlichen Vorkenntnissen, die Ihr praktisches und theoretisches Know-how um aktuelles Wissen und Kompetenzen in einem individuell formulierten Doktorstudium wissenschaftlich fundieren möchten. Nach der Promotion sind Sie in der Lage, praxisrelevante Themen auf wissenschaftlichem Niveau zu erfassen und in wissenschaftliche Perspektive zu setzen. Das Doktorat kann auf Deutsch sowie berufsbegleitend absolviert werden, über das gesamte Studium hinweg finden lediglich vier bis fünf Präsenztage in Bratislava statt. Der Zeitaufwand bis zum Promovieren hängt ansonsten von der Publikationsstrategie sowie den Konferenzen und Fachtagungen ab, die Sie mit Ihrem Doktorvater festlegen.

Eine Anmeldung zum PhD Studium ist jederzeit möglich. Um noch für dieses Studienjahr zugelassen zu werden, müssen die Bewerbungsunterlagen bis 30.09.2021 eingesendet werden. Anschließend erarbeiten Sie Ihr Forschungskonzept, dieses muss ebenfalls bis 30.09.2021 eingereicht werden und wird im Rahmen des Aufnahmegespräches Mitte Oktober an der VSEMvs Hochschule Bratislava vorgestellt. Bei einer positiven Rückmeldung starten Sie in das PhD Programm und bekommen die Kontaktdaten zu Ihrem Doktorvater.

Das PhD Studium selbst besteht aus einem theoretischen und einem wissenschaftlichen Teil. Wie sich diese beiden zusammensetzen erklären wir unterhalb ausführlich. Sie schließen das Studium mit Ihrer Dissertation und der Defensio an der Hochschule in Bratislava ab.

Der theoretische Teil des PhD Programms dauert vom ersten bis zum vierten Semester. Er besteht aus fünf Pflichtmodulen, die in Präsenz vor Ort an der Hochschule in Bratislava stattfinden, sowie aus zwei Wahlmodulen, die online absolviert werden können. Die Präsenztermine werden im Studium bekannt gegeben.

Aus den folgenden Wahlmodulen werden bei Studienbeginn zwei gewählt:

Wirtschafts- & Sozialstatistik

Integration von Managementsystemen in Unternehmen

Umweltökonomie & -management

Controlling & Rechnungswesen

Change Management

International Business

Personalmanagement

Marketingmanagement

Management in der Digitalen Transformation

Für diesen Teilabschnitt des PhD Studiums benötigen Sie 60 ECTS, die Sie z.B. durch wissenschaftliche Publikationen und Konferenzen erlangen. Dafür besprechen Sie mit dem Doktorvater, welche Publikation, Konferenz, Rezension oder Forschungsvorhaben letztendlich wie viele ECTS ergeben. Sie haben die Möglichkeit, auf Konferenzen und Fachtagungen vorzutragen und so am wissenschaftlichen Diskurs teilzunehmen. Die Publikationsstrategie teilt sich auf folgende Bereiche auf:

  • Publikation in inländischen wissenschaftlichen Journals: Je nach Qualität und Platz im wissenschaftlichen Ranking erhalten Sie 12 bis 25 ECTS pro Publikation
  • Publikationen in internationalen wissenschaftlichen Journals: Je nach Qualität und Platz im wissenschaftlichen Ranking erhalten Sie 20 bis 35 ECTS pro Publikation
  • Rezensionen (7 ECTS)
  • Teilnahme an internationalen Konferenzen: Pro Konferenz erhalten Sie 15 bis 20 ECTS
  • Mitwirkung an Forschungsprojekten Ihres Doktorvaters (10 bis 17 ECTS)

Eine wichtige Säule im Doktorstudium ist der rege Austausch mit Ihrem deutschsprachigen Doktorvater. Er steht Ihnen als wissenschaftlicher Berater im gesamten PhD Studium zur Seite und gibt Ihnen wertvolle Tipps und Know-how. Auch bei Problemen hilft er Ihnen, Lösungsansätze zu erarbeiten und Motivation zu finden. Er ist bestens vertraut mit Welt der wissenschaftlichen Community und steht Ihnen auch hier mit Rat und Tat beiseite. Ihr Doktorvater ist also Ihre Vertrauens- und Bezugsperson und bereits kurz nach dem Aufnahmegespräch wird ein erstes Kennenlerngespräch durch die VŠEMvs Bratislava initiiert.

 

Ihr Doktorvater unterstützt Sie über alle Bereiche des PhD Programms hinweg:

In enger Absprache mit Ihrem Doktorvater erarbeiten Sie Ihre persönliche Publikationsstrategie, diese umfasst alle im PhD Programm enthaltenen Prüfungsleistungen vom theoretischen bis zum wissenschaftlichen Teil. Für jedes Modul vereinbaren Sie persönlich und individuell die auszuarbeitenden Elemente mit Ihrem Doktorvater.

Auch die zu besuchenden Konferenzen, die Journals in welchen publiziert werden muss und welche Vortragsreihen zu besuchen sind, werden in dieser engen Absprache festgelegt.

Gemeinsam erarbeiten Sie Ihre Dissertation auf höchstem Niveau unter strenger Einhaltung internationaler wissenschaftlicher Standards. Um dieses optimale Betreuungsverhältnis während Ihrer Dissertation zu gewährleisten, ist die mögliche Teilnehmeranzahl auf 10 Personen pro Jahr begrenzt. Informieren und bewerben Sie sich daher bitte rechtzeitig, um Ihnen die Teilnahme am PhD Programm ermöglichen zu können.

Für dieses PhD-Fernstudium sind folgende Zugangsvoraussetzungen gegeben:

anerkannter akademischer Magister- oder Masterabschluss der II. Bologna Ebene im Bereich Ökonomie und Management

 

Um sich für das PhDr Studium zu bewerben, nutzen Sie bitte das Anmeldeformular. Dies ist jederzeit möglich, für einen Start in diesem Studienjahr ist allerdings eine Anmeldung bis 30.09. notwendig.

Nach Ihrer Anmeldung erfolgt die Zulassungsprüfung durch die VSEMvs Hochschule Bratislava. Bei einer positiven Rückmeldung werden Sie zum Aufnahmegespräch an der VŠEMvs Hochschule in Bratislava eingeladen, dieses findet Mitte Oktober statt (auf Anfrage ist auch Mitte November möglich).

 

Sie haben Fragen zur Zulassung? Nehmen Sie mit unserer Studienberaterin Mag. Christina Tschikof Kontakt auf:

studienberatung@pobs.at
0043 1 361 98 84 – 0

Die Kosten für das PhD Studium belaufen sich auf € 23.900, die Zahlung erfolgt pro Studienjahr. Die Kosten teilen sich auf die Mindeststudiendauer von vier Jahren auf – pro Jahr sind daher € 5.975,- zu zahlen. Bei einer längeren Studiendauer fallen keine zusätzlichen Kosten an.

Je nach Ihren eigenen Einkünften und dem persönlichen Steuersatz können Sie sich bis zu 50 % der Fortbildungskosten vom Finanzamt zurückholen. Unsere Studienberatung berät sie dazu gerne. Mehr zur steuerlichen Absetzbarkeit der Studiengebühren finden Sie hier:

Nach erfolgreichem Abschluss Ihres PhD Studiums erhalten Sie von der VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava den akademischen Grad „PhD.“ (Philosophiae doctor), welcher Ihnen in Form eines Diploms verliehen wird. Der akademischer Grad PhD ist international anerkannt und führbar. Der akademische Grad PhD wird dem Namen nachgestellt:

– Max Mustermann, PhD

Der PhD-Abschluss kann in Deutschland als “Dr.”-Titel umgetragen werden. In Österreich ist ausschließlich die Führung des PhD hinter dem Namen erlaubt. Sie haben Fragen dazu? Nehmen Sie mit unserer Studienberatung Kontakt auf.

 

Der „Philosophiae doctor“ (PhD) ist ein akademischer Grad, welcher der Ebene 3 des Bolognaprozesses zuzuordnen ist, diese setzt einen eigenständigen wissenschaftlichen Beitrag voraus. Dieses PhD Studium erwerben Sie an der H+ akkreditieren privaten VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava.

In Deutschland ist die VSEMvs Hochschule Bratislava unter ihrem slowakischen Namen Vysoka skola ekonomie a manazmentu verejnej spravy v Bratislave auf anabin.de, dem Infoportal der Kultusministerkonferenz für ausländische Bildungsabschlüsse, gelistet und H+ akkreditiert.

Wie ein inländischer akademischer Grad geführt werden darf, ist gesetzlich vorgeschrieben. In Deutschland gibt es die Möglichkeit, den Titel auf „Dr.“ umtragen zu lassen.

In Österreich ist das Führen und die Eintragung des Titels nach § 88 UG Abs 1 & 1A gestattet. Der akademische Grad „PhD.“ ist ausschließlich hinter dem Namen zu führen (siehe Führung akademischer Grade ISSN 1010-6189 ENIC NARIC Austria.

Grundsätzlich gilt:
Akademische Grade (Titel) dürfen in der erworbenen Form geführt werden, sofern sie in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union an einer im Heimatland anerkannten und eingetragenen Hochschule erworben wurden.

Das PhD Programm ist mit dem Beruf vereinbar, je nach Ihrer Publikationsstrategie und den zu besuchenden Konferenzen und Vortragsreihen, die Sie mit Ihrem Doktorvater ausarbeiten und auswählen. Eingeplant werden müssen insgesamt vier bis fünf Anwesenheitstage an der VŠEMvs Bratislava:

  • Das Aufnahmegespräch findet Mitte Oktober vor Ort statt, hier präsentieren Sie Ihr Forschungsvorhaben vor einem Gremium der Hochschule.
  • Im theoretischen Teil des PhD Programms (erstes bis viertes Semester) sind fünf Pflichtmodule zu absolvieren, die verteilt an zwei bis drei Tagen vor Ort an der Hochschule in Bratislava stattfinden. Die beiden Wahlmodule können online absolviert werden. Die Präsenztermine werden im Studium bekannt gegeben.
  • In der Defensio wird die Dissertation in einer öffentlichen Präsentation der Prüfungskommission, den Gutachtern und anderen Teilnehmern vorgestellt. Anschließend verteidigt der Dissertant sein Forschungsprojekt in einer Diskussionsrunde. Diese Dissertationsprüfung findet ebenfalls an der VŠEMvs Bratislava statt.
 
VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava
Furdekova 16
851 04 Bratislava 5
Slowakei

Die VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Management der öffentlichen Verwaltung Bratislava ist eine private Universität im Zentrum der Slowakei. Die Universität wurde 2004 gegründet und hat zum Ziel, fundiertes Wissen im Bezug auf Ökonomie und Management zu vermitteln. Moderne und effektive Unterrichts- und Kommunikationsmethoden sind der Universität ein großes Anliegen. Beweis dafür ist sowohl das angenehme Umfeld in der Universität selbst, als auch ihre moderne technische Ausstattung und die erfahrenen Dozenten, die an der Universität lehren. Neben einem eigenen Karriere-Center bietet die VSEMvs Hochschule für Ökonomie und Wirtschaft der öffentlichen Verwaltung Bratislava auch eine eigene Anlaufstelle für StartUps und Studenten, die ihre Geschäftsideen noch verwirklichen wollen.

Von der ersten Kontaktaufnahme bis zu Ihrem PhD-Abschluss sind Sie nie auf sich alleine gestellt.

Unsere Studienberatung informiert Sie gerne über das Studienangebot und unterstützt Sie in allen organisatorischen Angelegenheiten bis zu Ihrer Anmeldung zum PhD Studium. Gerne können Sie dafür auch ein persönliches Gespräch vereinbaren, das Beratungszentrum befindet sich direkt im Wiener Gasometer. Durch die hervorragende öffentliche Anbindung und umliegende Parkmöglichkeiten ist das Beratungszentrum gut zu erreichen. Die Terminvereinbarung erfolgt über dieses Anfrageformular.

Während des Studiums selbst steht Ihnen das erfahrene wissenschaftliche Team der VŠEMvs Bratislava sowie ein deutschsprachiger Doktorvater beratend zur Seite. Letzterer ist Ihre Vertrauens- und Bezugsperson im Studium, bereits kurz nach dem Aufnahmegespräch wird ein erstes Kennenlerngespräch durch die VŠEMvs Bratislava initiiert. Er begleitet Sie bis zu Ihrer Promotion und unterstützt Sie in allen Abschnitten Ihres Doktorstudiums.

Beratungszentrum Wien
Gasometer – Turm C
Guglgasse 12 / 3. OG
1110 Wien

Das Beratungszentrum ist von der U3-Station „Gasometer“ öffentlich in weniger als 5 Gehminuten zu erreichen.

Lehrgangsberatung

Ihre Fragen zur Bewerbung, Anmeldung und Organisation beantwortet Ihnen unsere Lehrgangsberatung Christina Tschikof. Sie steht Ihnen für Fragen rund um das PhD Studium sowie allgemein zur Promotion zur Verfügung und berät Sie bei Ihrem nächsten Karriereschritt.

Sie sind sich nicht sicher, ob Sie die Zulassungsvoraussetzungen erfüllen? Christina Tschikof hilft Ihnen gerne weiter und prüft mit Ihnen Ihre Unterlagen.

 

Mag. Christina Tschikof
studienberatung@pobs.at
0043 1 361 98 84 – 0

PhD Programmleitung

Ihr Ansprechpartner der Universität bei allen inhaltlichen Fragen ist Marcel Lincényi. Bei Fragen zum Ablauf des PhD Programms oder zur Erarbeitung des Forschungskonzepts können Sie mit ihm Kontakt aufnehmen.

 

assoc. prof. PaedDr. PhDr. Marcel Lincényi, PhD.
marcel.lincenyi@vsemvs.sk
0042 1 908 388 362

Sie können sich für das PhD Programm jederzeit online anmelden: hierfür laden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen im Anmeldeformular hoch. Die Frist für die Anmeldung sowie für die Einreichung des Forschungskonzeptes ist jeweils bis 30.09. für das entsprechende Studienjahr.

Nach Ihrer Anmeldung erfolgt die Zulassungsprüfung durch die VSEMvs Hochschule Bratislava. Bei einer positiven Rückmeldung werden Sie zum Aufnahmegespräch an der VŠEMvs Hochschule in Bratislava eingeladen, dieses findet Mitte Oktober statt (auf Anfrage ist auch Mitte November möglich).

Die hervorragende Betreuung hat mir die Entscheidung, an der POBS ein PhDr. Studium aufzunehmen, sehr leicht gemacht. Das Studium kann flexibel absolviert werden, die moderne Lernplattform ist dabei hervorzuheben, wie auch die regelmäßig durchgeführten Online-Events zu aktuellen Themen.

Sam, 34 Jahre, PhDr Fernstudent

Die Betreuung durch die POBS war hervorragend. Ich konnte durch die intensive Betreuung vieles von mir Erlebte in den letzten Jahren nun erst richtig reflektieren und einordnen. Somit ist das PhDr. Studium für mich auch auf der Ebene meiner persönlichen Weiterentwicklung etwas, was ich nicht missen möchte.

Stefan, 51 Jahre, PhDr Absolvent

Ich hatte eine sehr gute Betreuung. Der Austausch, die Kommunikation sowie das Verständnis war auf einem hohen Level. Zu jedem Teil meiner Arbeit fühlte ich mich hervorragend unterstützt. Die Defensio wurde, auf Grund Corona, online abgehalten und konnte problemlos durchgeführt werden.

Daniel, 58 Jahre, PhDr Fernstudent

Warum sollte ich promovieren?

Ob eine Promotion sinnvoll ist, kann nicht pauschal beantwortet werden. Die Entscheidung hängt von der angestrebten Karriere ab – in der Wissenschaft gibt es andere Anforderungen als in der Wirtschaft. Für eine Laufbahn an der Universität oder in der Forschung ist ein Doktortitel meist hilfreich oder sogar die Voraussetzung, auch in der Wirtschaft kann er je nach Branche und der Größe des Unternehmens zu besseren Chancen auf Führungspositionen verhelfen. Gleichzeitig werden aber insbesondere in praxisorientierten Bereichen Alternativen zur Promotion bevorzugt.

Auch die gewünschte Dauer der Weiterbildung spielt eine Rolle, da ein Doktorat in der Regel vier bis fünf Jahre dauert. Für ein höheres Einstiegsgehalt zwischen 4 und 26 Prozent (Quelle) sowie höhere Führungspositionen kann sich das durchaus lohnen. Der Promovierende setzt sich außerdem intensiv mit einem Thema auseinander, an dem er wirklich interessiert ist – diese tiefgreifenden Fachkenntnisse können wiederum im Beruf weiterhelfen. Ein Doktorstudium fördert zudem strategisches Denkvermögen, um komplexe Sachverhalte zu durchschauen und zu verbinden.

PhDr oder PhD – Wo liegt der Unterschied?

Sowohl ein PhDr, als auch ein PhD können das berufliche und das gesellschaftliche Ansehen steigern. Sie können beruflich zu Aufstiegschancen mit mehr Anerkennung, Verantwortung und höherem Einkommen führen. Dennoch gibt es Unterschiede zwischen den beiden Studienabschlüssen. PhDr und PhD sind Doktorgrade, die einer unterschiedlichen Bologna Klassifikation zugeordnet sind und damit unterschiedlich geführt werden dürfen. Das sorgt für Verwirrung, die allerdings nicht davor schützt, dass bei unrechtmäßiger Titelführung rechtlich vorgegangen werden darf. Die grobe Unterteilung der beiden Abschlüsse: ein PhDr zeichnet sich durch Praxisnähe und eine kürzere Studiendauer aus und kann oft berufsbegleitend absolviert werden. Dagegen fokussiert sich der PhD auf einer wissenschaftlichen Forschung, dauert vier bis fünf Jahre und wird einer höheren Bologna Stufe zugeordnet.

Mehr zu den Unterschieden zwischen den beiden Doktorgraden PhDr und PhD finden Sie hier.

Sie haben sich entschieden?

Sie können sich jederzeit für das PhD Studium anmelden. Um noch für dieses Studienjahr zugelassen zu werden, müssen die Bewerbungsunterlagen bis 30.09.2021 eingesendet werden.

Sie haben Fragen?

Ihre Ansprechpartnerin für das PhD Programm:

Mag. Christina Tschikof
Lehrgangsberaterin

 

studienberatung@pobs.at

0043 1 361 98 84 – 0

Sie möchten mehr erfahren?

Jetzt unverbindlich anfragen. Wir senden Ihnen gerne weitere Informationen zu und beantworten Ihre Fragen.